• 17. Februar 2018

    Karsten Reise

    Karsten Reise

    Asesome subtitle goes here

    Der gelb blühende Stechginster wiegt sich im Winterwind vor dem Fenster der Wattenmeerstation des Alfred-Wegener-Instituts in List auf Sylt. „Eigentlich gehört der als Neophyt gar nicht in die Dünen“, stellt Prof. Karsten Reise fest. „Er blüht im Winter, wo doch kein Insekt ihn bestäuben könnte. Ich freu mich dennoch an ihm, wenn ich aus meinem Fenster in die Dünen blicke.“

    Karsten Reise spricht leise und überlegt. Seit Mitte der siebziger Jahre des 20. Jahrhunderts untersucht er das Wattenmeer. Er wohnt seitdem auf Sylt und beobachtet den Wandel im Ökosystem zwischen Land und Meer. Er vertritt den Naturschutz  und setzt sich dafür ein, das der Mensch dem Meer und seinem Anstieg Freiflächen bietet. Karsten Reise ist kein Verwalter des marinen Artenspektrums sondern jemand der früh Konzepte entwickelte wie der Mensch den Natrium nachhaltig nutzen kann. Für viele sind seine Ideen schwierig , „mittlerweile aber gibt es mehr die glauben, der komisch Kauz hat vielleicht doch recht“, stellt Reise fest.

    Karten Reise ist mein Doktorvater gewesen, unser gemeinsames Interesse ist die Forschungsgeschichte des Wattenmeeres

    Karsten Reise

    Dr. Hauke Bietz | Fotograf im Westerwald Karsten Reise

    Karsten Reise

    Dr. Hauke Bietz | Fotograf im Westerwald Karsten Reise
    Dr. Hauke Bietz | Fotograf im Westerwald Karsten Reise
  • 4. Oktober 2017

    Kohleabbau bedroht Pödelwitz

    „Da drüben war mein Dorf“

    Thilo Kraneis will seinen jetzigen Wohnort Pödelwitz vor dem Verschwinden bewahren

    Thilo Kraneis breitet die Arme aus. Da drüben war Droßdorf, mein Dorf, im dem ich aufgewachsen bin und da vorne Peres, wo ich zur Schule gegangen bin.“ Heute erstreckt sich an dieser Stelle eine quadratkilometergroße Vertiefung, in der sich Bagger durch die Braunkohle arbeiten.
    Lesen Sie weiter

    Dr. Hauke Bietz | Fotograf im Westerwald Kohleabbau bedroht Pödelwitz
  • 7. August 2017

    Die geliehene Freiheit

    Die geliehene Freiheit

    Die Taschach Alm im Pitztal, Österreich, erfordert hohe Einsatzbereitschaft

    Die Berge des hinteren Pitztals in Österreich sind in Regenwolken gehüllt. Unweit der Baumgrenze, an der tannenähnliche Zirben ihr langes Leben fristen, liegt in etwa 1800 Metern Höhe die Taschach Alm. Die Gebäude werden umgrenzt von Bergen, die weit höher als 2000 Meter sind: Der höchste von ihnen ist die Wildspitze (3768 m), die zugleich der höchste Berg Tirols ist. Im Regen lassen sich die Berghänge nur erahnen. Im Sonnenlicht erstrahlen die Gipfel erhaben. Die Taschach Alm ist hier der letzte Vorbote der Zivilisation und verspricht ein Gefühl von Freiheit und Naturverbundenheit.
    Lesen Sie weiter

    Dr. Hauke Bietz | Fotograf im Westerwald Die geliehene Freiheit
  • 25. Juni 2017

    Gianni: „Ich habe kein Hemd“

    Gianni: „Ich habe kein Hemd“

    Gianni führt seine Gäste in der Frankfurter Captain's Inn Bar hinaus aufs Meer

    Der Eingang zur Captain’s Inn Bar im Frankfurter Stadtteil Rödelheim ist unscheinbar. Eine Straße im Wohnviertel, ein kleiner baumumstandener Parkplatz, ein paar Schnappschüsse ehemaliger Gäste an der Wand, eine Treppe hinunter. Dann aber taucht man ein in eine für Frankfurt seltene maritime Atmosphäre, in der der Wirt Gianni sofort den Rang von Seemännern verleiht.
    Lesen Sie weiter

    Dr. Hauke Bietz | Fotograf im Westerwald Gianni: „Ich habe kein Hemd“
  • 24. Juni 2017

    Fotografie multimedial:
    Andreas Jorns und Patrick Ludolph tauschen sich aus

    Fotografie multimedial

    Andreas Jorns und Patrick Ludolph tauschen sich aus

    Die Fotografie und die Wege, über die sie konsumiert wird und begeistert, sind im Wandel. Andreas Jorns und Patrick Ludolph gehören derzeit zu den multimedial besonders aktiven Fotografen in Deutschland, die sich immer wieder an neuen Formaten versuchen und sich für gute Fotografie einsetzen.
    Lesen Sie weiter

    Dr. Hauke Bietz | Fotograf im Westerwald Fotografie multimedial:<br>Andreas Jorns und Patrick Ludolph tauschen sich aus
  • 8. Juni 2017

    Christiane Hüsch: Ein Leben für Familie und Geschäft

    Von Rosenheim in die Welt

    Christiane Hüsch nimmt sich Zeit, setzt sich an den Essbereich ihrer Metzgerei, wo unter anderem Krossgebratenes vom Grill angeboten wird, Frikadelle, Schnitzel, Bratwurst. Christiane Hüsch ist im Familienbetrieb für die Aussendarstellung zuständig, ihr Mann Thomas ist Betriebsinhaber, Fleischermeister und neben anderem für die Produktion zuständig.
    Lesen Sie weiter

    Dr. Hauke Bietz | Fotograf im Westerwald Christiane Hüsch: Ein Leben für Familie und Geschäft
  • 22. Mai 2017

    Prof. Hussein Almohamad: “Wir können auf den Frieden in Syrien nicht warten”

    ``Wir können nicht warten, bis wieder Frieden in Syrien ist``

    Prof. Hussein Almohamad plant den Wiederaufbau Aleppos

    Prof. Hussein Almohamad kam 2013 aus Syrien nach Deutschland. Sein Traum ist ein wiederaufgebautes Aleppo. 
    Lesen Sie weiter

    Dr. Hauke Bietz | Fotograf im Westerwald Prof. Hussein Almohamad: "Wir können auf den Frieden in Syrien nicht warten"
  • 23. April 2017

    “Das Meer ist mein Rettungsboot”

    ``Das Meer ist mein Rettungsboot``

    Heute engagiert sich der Fischer in der Seenotrettung durch die DGzRS

    Der kleine Küstenort Horumersiel nördlich von Wilhelmshaven ist eher ein touristischer Geheimtipp. Hat er auch direkten Zugang zum Jadebusen, der das Fischen nach Krabben, Schollen und anderen Nutztieren des Wattenmeeres ermöglicht, gibt es dort heute keine Männer oder Frauen, die dem Gewerbe nachgehen. Der letzte war Günter Ihnken.
    Lesen Sie weiter

    Dr. Hauke Bietz | Fotograf im Westerwald "Das Meer ist mein Rettungsboot"
  • 7. Februar 2017

    Konzertmeister Önder Baloglu

    Önder Baloglu: Reisender zwischen den Kulturen

    Interview und Fotoshooting mit dem Konzertmeister der Duisburger Philharmoniker

    Der Konzertmeister der Duisburger Philharmonie Önder Baloglu hat sich für ein Interview und Porträtaufnahmen zur Verfügung gestellt.
    Lesen Sie weiter

    Dr. Hauke Bietz | Fotograf im Westerwald Konzertmeister Önder Baloglu
  • 20. Dezember 2016

    Ein Stück Heimat in Alpenrod

    Ein Stück Heimat

    Der immerwährende Kalender der Ev. Kirchengemeinde Alpenrod

    Heimat ist groß, sie ist eingegrenzt und doch allgegenwärtig. Die Evangelische Kirchengemeinde Alpenrod, Westerwald, hat einen immerwährenden Kalender herausgebracht, in dem Gemeindemitglieder in Bild und Text ihre Ansichten schildern.

    Lesen Sie weiter

    Dr. Hauke Bietz | Fotograf im Westerwald Ein Stück Heimat in Alpenrod
  • 23. Oktober 2016

    Segeln im Oktober

    Segeln im Ijsselmeer

    Herbstliches Absegeln in den Niederlanden

    Segeln im Oktober muss kein leichtes sein im Ijsselmeer. Kalt war es, frischer Wind, aber immerhin wenig Niederschlag. Das Niederländische Ijsselmeer war abgesehen von einigen Berufsschiffern verlassen, nur noch wenige Segler kreuzten über das Binnenmeer, in dem sich schnell kurze steile Wellen aufbauen können.

    Lesen Sie weiter

    Dr. Hauke Bietz | Fotograf im Westerwald Segeln im Oktober
  • 22. August 2016

    Iontach: Bilder am Nordseestrand

    Iontach: Bilder am Nordseestrand

    Am Wochenende habe ich mich für Fotos mit der begnadeten deutsch-irisch-englischen Folkband Iontach getroffen.
    Lesen Sie weiter

    Dr. Hauke Bietz | Fotograf im Westerwald Iontach: Bilder am Nordseestrand
  • 15. September 2015

    Tiefgründiges Schweden

    Schweden

    Dr. Hauke Bietz | Fotograf im Westerwald Tiefgründiges Schweden
    Nach Schweden haben mich viele Fahrten geführt, mit dem Land verbinde ich viele wundervolle, naturnahe Erlebnisse. Die Menschen zeigten sich freundlich und hilfsbereit, wenn sie auch stets eine fühlbare Distanz pflegten.
    Lesen Sie weiter

    Dr. Hauke Bietz | Fotograf im Westerwald Tiefgründiges Schweden
Abonnieren Sie den Newsletter